Montag, 21. Oktober 2019

Herzlich Willkommen beim   

Fehler

[SIGPLUS_EXCEPTION_SOURCE] Image source is expected to be a full URL or a path relative to the image base folder specified in the back-end but 2019/Fitness_naisa is neither a URL nor a relative path to an existing file or folder.

Naisaer Feuerwehrleute sind topfit

Als erste Feuerwehr im Landkreis Bamberg legte die Freiwillige Feuerwehr Naisa am 21.07.2019 das Deutsche Feuerwehr-Fitness-Abzeichen ab.

Im Feuerwehrdienst ist neben fachlichem Wissen und Können auch die körperliche Leistungsfähigkeit von entscheidender Bedeutung. Nur mit der entsprechenden Fitness kann der Feuerwehrangehörige im täglichen Dienst mit seinen ständig wechselnden und unerwartet auftretenden Gefahrensituationen bestehen. Aus diesem Grund haben sich in diesem Jahr 14 Aktive der Feuerwehr Naisa den Anforderungen gestellt.

Das Deutsche Feuerwehr-Fitness-Abzeichen steht für überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit. Die einzelnen Disziplinen haben es in sich. So sollte der Teilnehmer die Anforderungen keinesfalls unterschätzen und untrainiert an die ganze Sache herangehen. In den drei Bereichen Ausdauer, Kraft und Koordination müssen die Brandschützer große Leistungsfähigkeit und Fitness beweisen.

Über drei Monate mit 4 Trainingseinheiten pro Woche wurden die Teilnehmer von ihrem 1. Kommandanten Marco Koschwitz in folgenden Disziplinen trainiert: 5000-Meter-Lauf für die Ausdauer, Kasten-Bumerang-Test für die Koordination und im 75 kg schweren Übungs-Dummy-Ziehen für die Kraft. So mancher stieß dabei des Öfteren an seine Grenzen, blieb jedoch mit Eifer und eisernem Willen bei der Sache.

Mit großem Respekt vor der erbrachten Leistung und sichtlich stolz auf die Feuerwehr Naisa beglückwünschte Bürgermeister Wolfgang Möhrlein die Teilnehmer zu ihrem Erfolg. Zum wiederholten Mal ist die Wehr durch die unerschöpflichen und innovativen Ideen ihres Kommandanten Vorreiter im Landkreis Bamberg.

Kreisbrandinspektor Stefan Düthorn überbrachte in seiner Ansprache die Grüße seiner Amtskollegen Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann und Kreisbrandmeister Udo Winkler. Er sei überwältigt, was durch den Zusammenhalt und die Kameradschaft in Naisa alles möglich ist.

Zum Abschluss dankte 1. Kommandant Marco Koschwitz dem Prüfer der Ständigen Wache Bamberg, Mario Pederzolli, für die Abnahme, dem 1. Bürgermeister und den Führungsdienstgraden sowie den zahlreichen Zuschauern für ihre Unterstützung, vor allem bedankte er sich aber voller Stolz bei jedem Einzelnen seiner Mannschaft, die an diesem überaus warmen Sonntagmorgen in allen drei Disziplinen Höchstleistungen erbracht haben. „Man kann mit wehenden Fahnen vorauslaufen, jedoch nützt es nichts, wenn einem keiner folgt“, so der Kommandant abschließend.

{gallery}2019/Fitness_naisa{/gallery}